D1 erlebt den Fußball mit seinen Höhen und Tiefen!

Am letzten Wochenende stand das vorletzte Spiel der Leistungsklasse auf dem Programm. Als sicherer Zweiter hieß es nur, die starke Saison auch mit guten Leistungen zu Ende zu spielen. Wir waren zu Gast in Fernthal und hatten danach den gemeinsamen Stadionbesuch in Gelsenkirchen eingeplant. Auf diesem Wege ein Dankeschön an die Verantwortlichen der Gastgeber, die einer Verlegung der Anstoßzeit sofort zugestimmt haben. Es war unglaublich schwül und das Spiel begann viel zu hektisch und ohne wirkliche Spielzüge. Wir standen uns selbst im Weg und wollten im Zentrum mit dem Kopf durch die Wand. In der 17. Minute war es dann unser E-Jugendlicher Max, der goldrichtig im Rückraum stand und den Ball überlegt einschob. 1:0 für uns! Kurze Zeit später erläuft sich Markus auf der rechten Seite den Ball und ist schon fast an der Grundlinie, als er ihn doch noch irgendwie aufs Tor bringen kann. Der Ball rollt parallel zur Torlinie, „torkelt“ gegen den langen Pfosten und prallt von da ins Tor. Unmöglicher Winkel, erstes Tor überhaupt, Jubel grenzenlos….😃

Dann war Halbzeit und die Jungs müssten noch mal an ihr eigentliches Können erinnert werden. Die zweite Hälfte wurde dann auch deutlich besser, allerdings blieb es bei einer katastrophalen Chancenauswertung. Das 3:0 gelang Tim nach einer Ecke von Jojo. Fast im Gegenzug köpfte Tobi eine gegnerische Ecke ins eigene Netz. 3:1. Mit Wut im Bauch hämmerte Tobi dann aber kurz darauf eine Ecke von Jojo zum 4:1 ins Tor. In der 53. Minute legt Markus uneigennützig für Noah auf und dieser trifft unhaltbar zum 5:1. Zum Abschluss noch ein tolles Tor durch Louis, das aber als eigentlichen „Helden“ unserem Max gebürt. Er holt sich den Ball in der eigenen Hälfte, setzt sich auf der linken Seit durch und spielt den Pass ins Sturmzentrum so genau, dass Louis ihn direkt nach vorne mitnehmen kann. Ganz starke Partie!

6:1, Endstand!

Schnell duschen und ab in die Autos und Richtung Gelsenkirchen.

Kurz vor dem Kreuz Breitscheid bleibt dann ein Auto liegen. Drei Erwachsene und zwei Kinder stehen hinter der Leitplanke und sollen das Spiel nicht sehen können?

Nein, das geht natürlich gar nicht! Alle zum Stadion, Torsten mit dem Auto die insgesamt über 100 km hin und zurück und die Pechvögel abgeholt. Eintreffen im Stadion in der 23. Spielminute…👌👍. Ganz starke Aktion…

Den Abend gemeinsam im Stadion verbracht und viel Spaß auf dem Fußweg zum Stadion bzw. zurück zum Parkplatz. Gegen 22 Uhr waren alle gesund und munter zurück. Ein wirklich schöner Abend, der den Jungs hoffentlich in Erinnerung bleiben wird.

 

Dann stand das wichtigste Spiel in dieser Saison auf dem Programm. Halbfinale im Kreispokal gegen die TuS Asbach. Wir wollten unbedingt ins Finale einziehen und alles geben. Die ersten 20 Minuten begannen wir sehr konzentriert und hatten hochkarätige Torchancen, inklusive Pfostentreffer, von denen aber nur eine genutzt werden konnte. Nach einer Ecke stand Tim am langen Pfosten und konnte den Ball unhaltbar im gegnerischen Tor unterbringen. Wir machten weiter Druck, aber ein zweiter Treffer wollte nicht fallen. Dann wieder eine Ecke für uns. Den abgewehrten Ball bekommt der gegnerische Stürmer und zieht über den ganzen Platz an allen vorbei, Timo kommt zu spät und so steht es 1:1. Kann passieren, kein Problem. Dann aber mit dem Halbzeitpfiff eine Ecke gegen uns und wieder passen wir nicht auf. 2:1 Rückstand. Pause.

In der Halbzeit Aufbauarbeit und neuen Mut mitgeben. Irgendwie fehlte dem Team aber heute die mannschaftliche Geschlossenheit und der Wille, hier noch etwas zu bewegen. Ein Patzer in der Abwehr führt zum 3:1, wieder durch Moritz. Im Anschluss aber endlich ein Aufbäumen und der Anschlusstreffer zum 3:2. Luca legt raus auf Tobi und er schießt ihn ins lange Eck. Völlig verdient, aber noch nicht genug. Weiter nach vorne, kämpfen, beißen! Es reichte heute einfach nicht. Das 4:2 war dann auch nicht mehr so entscheidend. Selten haben wir unseren Chancen so nachgetrauert, wie in diesem Spiel.

Anzumerken bleibt, dass es trotz dem Derbycharakter und dem K.O.-Spiel, ein faires Spiel war und wir wünschen dem Team aus Asbach im Finale viel Erfolg! Wir hatten drei Begegnungen in diesem Jahr. Alle konntet ihr für euch entscheiden. Daher steht ihr verdient an erster Stelle in der Liga und jetzt auch im Pokalfinale.

Wir haben nun nur noch ein ausstehendes Spiel. Am kommenden Samstag um 14 Uhr in St. Katharinen gegen Eisbachtal. Da wird es heißen, die Niederlage aus dem Hinspiel auszumerzen und einen versöhnlichen Abschluss zu schaffen. Diese Saison habt ihr wirklich bärenstarke Spiele gezeigt, euch als Team entwickelt und uns viel Freude gemacht! Auch Niederlagen gehören dazu. Nur beenden wollen wir diese Spielzeit mit einem Sieg! Also, Kopf hoch, Donnerstag konzentriert trainieren und am Samstag wieder Allen zeigen, was ihr wirklich drauf habt!!!

D1_Auf_Schalke_02 D1_Auf_Schalke_03