Spieltag der Senioren vom 01.11.2015

Erste mit Heimsieg – Zweite und Dritte jeweils mit Auswärtspunkt

 

SG St. Katharinen/Vettelschoß – SV Rheinbreitbach II 4-0

 

SV Leubsdorf – SG St. Katharinen/Vettelschoß II 2-2

 

SV Roßbach – SG St. Katharinen/Vettelschoß III 3-3

 

Bereits um 12.00 Uhr wollte unsere Dritte den Jungs von der Zweiten Schützenhilfe leisten und den eigenen positiven Lauf der letzten Wochen weiter fortsetzen. Gegen den derzeitigen Tabellenführer aus Roßbach auf ungewohntem Naturrasen aber keine leichte Aufgabe. Der SV machte auch in der ersten halben Stunde enormen Druck. Unsere Elf hielt zwar dagegen, konnte die schnellen Angreifer aber nicht immer halten. So ging der Gastgeber verdient mit 1-0 in Führung. Als die SG dann etwas besser ins Spiel kam und zu einigen gefährlichen Standards kam leider die kalte Dusche, ein indirekter Freistoß innerhalb des Strafraumes führte zum 0-2. Aber das war der endgültige Wachmacher. Fortan war unsere Mannschaft deutlich besser in der Partie und erzielte nach Eckball von David Köhn und schöner Kopfballablage von Sascha Stenzel den Anschlusstreffer durch eine klasse Abnahme von Daniel Quardt.

 

In der zweiten Hälfte war die SG spielbestimmend und drängte sofort auf den Ausgleich. Das wurde auch schnell belohnt, wiederum war es Daniel Quardt der einnetzte und verdient den Ausgleich erzielte. Zwei Tore in einem Pflichtspiel sicher ein Höhepunkt in der Karriere von Quaddi. Glückwunsch Junge! Kurz darauf eine gelb-rote Karte für den Gegner, der nun in Unterzahl spielen musste. Die SG machte jetzt nochmal richtig Druck, meinte es aber zu gut und lief unnötigerweise in den ein oder anderen Konter. Da war der SV Roßbach brandgefährlich und konnte in Unterzahl die erneute Führung erzielen. Die Elf von Dirk Wagner gab aber nicht auf und versuchte noch mal alles. So kam in der 90. Minute Marc Kandels aus halbrechter Position zum Abschluss. Sein genau gezirkelter Schuss klatschte an den Innenpfosten und dann ins Tor. Wer dachte das Spiel sei jetzt gelaufen hatte die Rechnung ohne Nazmi Vlasa gemacht. Es wurde noch mal angepfiffen, Nazmi eroberte sich sofort nach Anstoß klasse die Kugel und leitete punktgenau auf den mitgelaufenen Dirk Schommers weiter. Dessen Hereingabe verpasste noch Patrick Müller, aber Quaddi war wieder da wo es brannte und nahm volley ab. Der Torhüter parierte aber glänzend und das Leder landete auf dem Tornetz. Sofort danach wurde die Partie abgepfiffen. Aufgrund der tollen Moral und des Gegners eine starke Leistung. Es wäre aber durchaus sogar ein Sieg möglich gewesen.

 

Aufstellung: Thorben Bildstein, Sascha Stenzel, Christian Donauer, Nazmi Vlasa, Valentin Semenets, Daniel Quardt, Patrick Müller, Dirk Schommers, David Köhn, Jürgen Götschenberg, Jonas Gottung, Marcel Manz, Marc Kandels

 

Bei unserer 2. Mannschaft entwickelte sich ein hart umkämpftes und turbulentes Spiel auf dem Leubsdorfer Hartplatz. In der 36. Spielminute konnte Christian Hoss die Führung erzielen, die nicht nur bis zu Halbzeit bestand hatte, sondern bis zur 76. Minute. In mittlerweile 2-facher Überzahl konnte Leubsdorf den Ausgleich erzielen. Unser Team hatte sich leider vorher schon eine gelb-rote und eine rote Karte eingehandelt. So wurde es nun sehr schwierig und der Gastgeber konnte kurze Zeit später zwangsläufig mit 2-1 in Führung gehen. Die SG gab sich aber nicht geschlagen und mobilisierte noch mal alle Kräfte. So war es der eingewechselte Nikolas Manns, der tatsächlich in doppelter Unterzahl noch den Ausgleich erzielen konnte. Das Unentschieden brachte man dann mit großem läuferischem Aufwand über die Runden. Weiterer Wermutstropfen noch eine Rote Karte in der Schlussminute. Schade, da durch das Remis unsere 3. Mannschaft in Roßbach bei einem Sieg die alleinige Tabellenführung gewunken hätte. Aber auch so bleibt man punktgleich auf einem tollen 2. Platz. Am nächsten Sonntag treffen nun die beiden Top-Teams der Klasse in St. Katharinen aufeinander.

 

Aufstellung: Kevin Dreide, Christian Scheuten, Fabian Buchholz, Marcel Weber, Julian Schneider, Christian Hoss, Benedikt Mugrauer, Patrick Matz, Christoph Hoss, Thomas Vith, Florian Schumacher, Dennis Rackey, Kevin Königsbauer, Nikolas Manns

 

Nach der unglücklichen Niederlage in der Vorwoche bei Vatanspor Neuwied, wollte unsere Erste in die Erfolgsspur zurück. Mit dem SV Rheinbreitbach II traf man allerdings auf einen schwierigen Gegner, gegen den wir uns schon im letzten Jahr schwer getan hatten. Die Gäste standen von Beginn an sehr tief und es gab kaum Lücken in der gegnerischen Abwehr. Dann nach sieben Minuten ein Schock. Christoph Freidel verletzte sich so schwer, dass er ausgewechselt werden musste. Eine endgültige Diagnose steht noch aus. Es muss das MRT abgewartet werden. Wir drücken dir die Daumen Chris, dass es vielleicht doch nicht so schlimm ist. Julian Hüngsberg kam in die Partie und übernahm die Position von Christoph. Kurz darauf setzte sich Patrick Kozauer am rechten Flügel durch und flankte auf den kurzen Pfosten. Dort war Yannick Sukanovic eingelaufen und verpasste nur knapp. Dann ein schöner Pass in die etwas zu weit aufgerückte Viererkette von Andy Esser auf Michael Schady. Dessen Schuss lenkte der Keeper gerade noch so mit den Fingerspitzen über die Querlatte. Auch mit einem anschließenden Schuss nach einem abgeblockten Eckball scheiterte Micha leider am Torhüter. Dann eine gute Flanke von Patrick Heßler, Yannick Sukanovic schirmte klasse den Ball ab und legte quer auf Patrick Kozauer. Patricks Schuss ging nur knapp über das Gehäuse. In der 45. Minute war es aber endlich soweit. Nach einem Eckball von Christian Bär war es Kapitän Florian Luther, der per Kopf das 1-0 erzielte.

 

Nach Wiederanpfiff erhöhte unsere Elf das Tempo. Yannick Sukanovic mit einem feinen Pass in den Lauf von Christian Bär, der seinen Gegnern enteilte, aber leider auch knapp das Tor verfehlte. Nur kurz später setzte Julian Hüngsberg Yannick Sukanovic in Szene, der dem Keeper keine Chance ließ und zum 2-0 abschloss. Dann wieder ein schöner Ball in die Tiefe. Diesmal von Patrick Kozauer, der damit Andy Esser frei spielte. Doch der Torwart fischte Andy gerade noch so den Ball vom Fuß. Nach einem starken Spiel und kurz vor seiner Auswechslung noch mal ein Strahl von Michael Schady, auch diesmal zischte der Ball nur Millimeter über das Aluminium. In der 88. Minute konnte der eingewechselte Adnan Kanat mit seiner linken Klebe und einem satten Fernschuss auf 3-0 erhöhen. Der Schlusspunkt war dann Yannick Sukanovic vorbehalten, der ebenfalls aus der Distanz traf und für den 4-0 Endstand sorgte.

Der SV spielte sehr diszipliniert und ließ uns kaum Räume. Trotz bereits guter Chancen in der ersten Hälfte, wo auch das Quäntchen Glück fehlte, konnte die Partie deshalb erst spät entschieden werden. In der Defensive stand unsere Mannschaft gewohnt gut. Mit 27 Punkten steht man nun auf einem tollen 3. Platz und reist nächste Woche zum Auswärtsspiel nach Puderbach.

 

Aufstellung: Kevin Hesseler, Thomas Honnef, Florian Luther, Nico Luther, Patrick Heßler, Christoph Freidel, Andreas Esser, Patrick Kozauer, Michael Schady, Christian Bär, Yannick Sukanovic, Julian Hüngsberg, Pascal Lahr, Adnan Kanat