9 Punkte am letzten Heimspieltag 2017

SG St. Katharinen/Vettelschoß III – SG Grenzbachtal III 6-0

SG St. Katharinen/Vettelschoß II – SV Leubsdorf 5-4

SG St. Katharinen/Vettelschoß – SSV Heimbach/Weis 3-1

Bevor unsere Kicker der Dritten sich in die Winterpause verabschiedeten, schienen sich die Mannen von Trainer Christian Donauer noch einiges vorgenommen zu haben. Man wollte unbedingt die unglückliche 3-4 Hinspiel-Niederlage wettmachen und das Jahr mit einem Erfolg abschließen. So war unsere Mannschaft über die gesamte Spieldauer das aktivere und bessere Team. Lediglich beim Torabschluss war man nicht konzentriert genug. Trotz vieler Möglichkeiten fiel der Führungstreffer durch David Büsch erst kurz vor der Pause. Als David dann nach Wiederanpfiff durch einen Foulelfmeter auf 2-0 erhöhte, ging es eigentlich nur noch um die Höhe des Sieges. Die weiteren Treffer erzielten Patrick Müller 2, Daniel Quardt und Patrick Matz. Erholt euch gut Jungs!

Nach der Nullnummer und einer spannenden Partie im Hinspiel, kam es gegen den SV Leubsdorf dieses Mal zu einem Torreigen und einem dramatischen Spielverlauf. Nachdem unsere SG II früh durch Christian Hoß in Führung gehen konnte, drehte der SV innerhalb von 2 Minuten die Partie, ehe Lars Hübenthal noch vor der Pause der Ausgleich gelang. Im zweiten Abschnitt hatte der SV durch ein Strafstoßtor erneut die Nase vorn. Unsere Elf zeigte aber tolle Moral, glich durch Lars Hübenthal ebenfalls per Elfmeter aus und konnte durch die Treffer von Christian Flammersfeld und wiederum Lars Hübenthal sogar mit 5-3 in Führung gehen. Aber auch die Gäste gaben sich noch nicht geschlagen und verkürzten kurz vor dem Ende auf 4-5. Die letzten Minuten wurden noch einmal spannend, aber unser Team ging nach klasse Leistung als Sieger hervor. Am kommenden Wochenende tritt man noch beim souveränen Tabellenführer Ataspor Unkel an.

Nun waren die Jungs der Ersten natürlich auch gefragt. Gegen den SSV Heimbach/Weis musste man eine schmerzliche und sehr unglückliche Niederlage in der Hinrunde hinnehmen. So hatte man kurz vor dem Ende durch einen verwandelten Foulelfmeter Pech und verlor die Partie mit 0-1. Zudem war die gestrige Begegnung sehr wichtig wenn man nach der Winterpause noch den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze haben wollte. Dementsprechend motiviert gingen unsere Kicker zur Sache und konnten die Partie nach großer kämpferischer Leistung, aber auch einigen sehr guten spielerischen Akzenten mit 3-1 gewinnen. Die Tore erzielten Marcel Fellmann 2 und Andreas Nunheiser. Für alle Treffer lieferte Stanislav Petker die direkte Vorarbeit. Ein genauer Bericht folgt noch.

Glückwunsch an alle Teams!